Praxis Lintorf

 
Privat und alle Kassen:

  Mo, Di, Do 8:00 bis
14:00 Uhr
 
  Mo, Di, Do 16:00 bis
17:00 Uhr
 
  Fr, Mi  8:00 bis
12:00 Uhr
 


UND nach Vereinbarung
 
Privatsprechstunde und Lasersprechstunde:
nach Vereinbarung
 
Adresse:
Krummenweger Straße 79
40885 Ratingen
 
Termine und Anfragen (Rezepte,...) unter:
Tel.: 02102 - 37103

Praxis Kaiserswerth – Diakonie
Florence Nightingale Krankenhaus
Privatsprechstunde
 
Mi abends 18:00 - 20:00 Uhr und nach Vereinbarung

Adresse:
Gebäude der Plastischen Chirurgie, Raum 026
Kreuzbergstraße 79
40489 Düsseldorf
 
Termine unter:
Tel.: 0211 - 22 97 42 45
oder über die Praxis in Lintorf: 02102-37103

ALLERGIESPRECHSTUNDE

Das Erstgespräch, die so genannte Anamnese, ist die erste Stufe der Diagnostik. Daher wird der Arzt Ihnen viele Fragen stellen und versuchen herauszufinden, ob bei Ihnen eine echte Allergie vorliegt, und falls ja, an welcher Form der Überreaktion Sie wahrscheinlich leiden.

Hilfreich ist es, wenn Sie vorher ein Allergie-Tagebuch geführt haben. Damit erkennt Ihr Arzt mögliche Allergene und die Zusammenhänge zwischen Auslösern und Symptomen noch besser. Erst wenn die Diagnose feststeht, kann er Ihnen eine adäquate Therapie empfehlen - die wichtigste Voraussetzung, um Ihre Beschwerden zu lindern. Außerdem kann er Ihnen Tipps geben, wie Sie die Krankheit besser in den Griff bekommen.

Folgende Fragen wird er Ihnen möglicherweise stellen:

  • Welche Beschwerden haben Sie genau?
  • Wann treten sie auf und wie lange leiden Sie schon darunter?
  • Gibt es bestimmte Umstände oder Situationen, in denen die Beschwerden auftreten oder aufgetreten sind? Hängen die Beschwerden mit einem bestimmten Ort, einer bestimmten Umgebung zusammen?
  • Sind die Symptome stärker zu bestimmten Tages- oder Jahreszeiten?
  • Treten sie nach Kontakt mit Tieren auf oder nach dem Genuss bestimmter Nahrungsmittel?
  • Gibt es Allergien in der Familie, vor allem bei Verwandten ersten Grades wie Eltern, Geschwistern oder Kindern?
  • Welche Organe sind betroffen: Haut, Augen, Atemwege, Mund, Magen-Darm-Trakt, Nieren, Blut, Herz-Kreislauf-System?

Zusätzlich wird er die Symptome von häufigen allergischen Krankheiten abfragen. Hierzu gehören Neurodermitis (atopisches Ekzem), Heuschnupfen, Asthma und Ihnen schon bekannte Allergien. Haben Sie bereits einen Allergiepass? Den sollten Sie zum Erstgespräch mitbringen. Ihre Lebensumstände interessieren den Arzt ebenso wie Medikamente, die Sie einnehmen. All dies kann wichtige Hinweise auf eine Allergie liefern.

Dr. med Almuth Bernert-Köhler
Fachärztin für Haut-
und Geschlechtskrankheiten
Magistra in Public Health (MPH)