Empfohlene Produkte für Sie

 
Juvederm
Emmervel
Belotero
Sinclair

 

 

 

AKTUELLES

 

Bitte beachten Sie 

während der Herbstferien

unsere unter Umständen eingeschränkten Öffnungszeiten. Die aktuellen Öffnungszeiten werden auf dem Anrufbeantworter angegeben oder können während der Sprechzeiten telefonisch erfragt werden.

Brückentag: 02.11.2018 (Freitag)

 

Für dringende Fälle gibt es ausserhalb der Sprechzeiten die deutschlandweite Nummer des

ärztlichen Bereitschatsdienstes

116117.

 

Ferienlektüre:

 

Information zur Datenschutzverordnung:

Liebe PatientINNEN, hiermit informieren wir Sie über die ab 25. Mai 2018 europaweit gültige Datenschutzverordnung, über die Sie sich ausführlich unter dem folgenden Link belesen können:

http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32016R0679&from=DE

http://www.aekno.de/page.asp?pageID=8917

Aufgrund der gültigen Vorschriften muss ich Sie darüber aufklären, dass wir in meiner Arztpraxis personenbezogene Daten aufnehmen, speichern und leistungsbezogen verarbeiten. Gegenstand der Verarbeitung und Analyse personenbezogener Daten sind folgende Datenarten/-kategorien (Aufzählung/Beschreibung der Datenkategorien):

Personenstammdaten(z.B. online Abgleich elektronische Gesundheitskarte)

Kommunikationsdaten (z.B. Telefon, e-mail, Adresse)

Vertragsstammdaten (z.B. Vertragsbeziehung, Produkt- bzw. Vertragsinteresse)

Kundenhistorie (z.B. Erstvorstellung, Untersuchungsdaten)

Vertragsabrechnungs- und Zahlungsdaten (z.B. gestellte Privatrechnungen, KV-Abrechnung)

Auskunftsangaben und Bearbeitung (z.B. von Dritten, z.B. Versicherungen, Kliniken, ärztliche KollegINNEN, KV, privatärztliche Verrechnungsstellen, Labor etc.)

Gesundheitsdaten (z.B. Anamnese, Vorerkrankungen, Medikamente)

Soziale Daten (z.B. Sozialanamnese)

Medizinische Daten (z.B. medizinische Anamnese, Medikamente)

Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen verwendet, hierzu können unter Umständen auch externe Dienstleister eingesetzt werden (z.B. Praxissoftware, Laborservice, Abrechnungsservice, Banküberweisungen, mailing Programme).

Im übrigen weisen wir in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Kontaktaufnahme per email aufgrund des world wide web kein datensicherer Zugang ist. 

Bei Fragen zum Datenschutz erreichen sie die in unserer Praxis verantwortliche Stelle unter: 02102-37103.

Aktuelle Krätzeepidemie (Infektion mit Sarcoptes scabiei var. hominis):

Seit ein paar Jahren ist die Krätze auch in Deutschland wieder schwer im Kommen.

Oft wird sie als Neurodermitis oder Follikulitis, v.a. auch bei Kleinkindern fehlgedeutet, so dass eine unbewusste Weiterverbreitung durchaus auch bei guten hygienischen Verhältnissen stattfinden kann.

Ein mikroskopischer Milbennachweiss ist möglich, aber schwierig, und kann nicht ohne Verletzung der Haut durchgeführt werden.

Insofern empfiehlt sich schon beim leisesten Verdacht, eine sogenannte "Milbensicherheitstherapie" durchzuführen. Es gibt gut wirksame und verträgliche Mittel für alle Altersklassen.

So verrät sich die Krätzemilbe: "Am Tage geht das mit dem Juckreiz, aber nachts, wenn es unter der Decke warm wird, könnte ich aus dem Bett springen." (HA Publikation Dr. Schnicke, Bonn)

Nachts, in der Wärme, werden die Krätzemilben aktiv. Typischerweise sind Patienten jeden Alters und Geschlechts betroffen, die ansonsten keinerlei Allgemeinsymptome haben aber über wochenlange Beschwerden klagen. Betroffen sind in der Regel Hände, Fingerzwischenräume, Achseln, Leisten, Genitale und Gesäss.

Das Robert Koch Institut beschreibt den Erreger folgendermassen: "In der Regel wird die Skabies durch direkten Haut-zu-Haut-Kontakt übertragen. Die Übertragung eines einzigen begatteten Milbenweibchens oder mehrerer, geschlechtlich unterschiedlich determinierten Larven reichen für eine Infestation aus. 

Da sich Krätzemilben nur langsam bewegen und sich an Geruch- und Temperaturgradienten orientieren, setzt eine Übertragung einen grossflächigen,längeren und kontinuierlichen Haut-zu-Haut-Kontakt in der Größenordnung von 5 - 10 min voraus. Dementsprechend sind Handschütteln, Begrüßungsküsse, Umarmungen, eine kursorische Untersuchung der Haut etc. von Patienten mit gewöhnlicher Skabies ohne Risiko (im Gegensatz zur Scabies crustosa).

Personen, die sich bei einem Patienten mit gewöhnlicher Skabies anstecken können, sind demnach im Regelfall Mitglieder einer Familie oder Wohngemeinschaft, z.B. Paare, eng vertraute Geschwister, Eltern mit Kleinkindern sowie pflegebedürftige Personen, deren Betreuer und Pfleger.

Das Besiedelungsrisiko steigt mit der Anzahl der Milben auf der Hautfläche des Patienten und ist sehr hoch bei der Scabies crustoasa mit Tausenden bis Millionen von Milben auf befallenen Hautarealen; hier ist auch kein Zweifel an der Diagnose mehr möglich. Hier können bereits abgelöste Schuppen Milben tragen und zur Ansteckung führen.

Theoretisch ist eine Übertragung von Krätzemilben über Textilien wie Bettwäsche, Wolldecken, Unterwäsche oder Verbandsstoffe möglich, aber wegen der rasch abnehmenden Infektiösität außerhalb der Haut, der geringen Milbenzahl auf immunkompetenten Menschen und der langsamen Fortbewegung der Milben bei der gewöhlichen Skabies selten. In einer Studie trat eine Infestation nur bei zwei von 63 oder vier von 272 Probanden auf, welche bezogene Betten bzw. Kleider von stark infestierten Personen benutzt hatten (Burgess I 1994).

Bei einer Erstinfestation erscheinen die ersten Symptome nach 2 - 5 Wochen. Bei einer Reinfestation treten die ekzematösen Hautveränderungen aufgrund der bereits bestehenden Sensibilisierung bereits nach 1 - 4 Tagen auf. "

 

Beautysprechstunde:

Interessieren Sie sich für eine Behandlung mit Hyaloronsäure, Botulinumtoxin oder Ähnlichem?

Dann buchen Sie bitte einen Termin in unseren Beautysprechstunden:  

Freitag 12:00 Uhr - 13:00 Uhr in Lintorf

Mittwoch 18:00 Uhr - 20:00 Uhr in Kaiserswerth

Für die ausführliche Beratung erheben wir eine Kostenpauschale von 30 EUR, die dann auf die erste Behandlung angerechnet wird.

Hautkrebsvorsorge

Wir haben unser System zur digitalen Hautkrebsvorsorge überarbeitet und freuen uns, Ihnen die hochwertige, digital assistierte Hautkrebsvorsorge einschliesslich Fotodokumentation mittels Visiomed anbieten zu können. Es handelt sich dabei um eine Hochleistungskamera mit bis zu 120-facher Vergrößerung und Darstellung in full-HD. Sämtliche Daten der früheren Dermogenius-Datenbank werden weitergeführt.

Dieser Service ist Standard bei den privatärztlichen Hautkrebsvorsorgeuntersuchungen. Für Kassenpatienten kann diese Hautkrebsvorsorge zusätzlich zu dem normalen kassenärztlichen Hautkrebsscreening (das nur alle 2 Jahre von der Krankenkasse übernommen wird und lediglich eine Ganzkörperuntersuchung beinhaltet) als IGEL-Leistung gebucht werden.

Nagelpilzlaser

Seit Ende 2012 bieten wir den FDA zertifizierten Nd:Yag Laser bei Nagelpilzbefall an. Nach Kostenvoranschlag wird diese Leistung von den meisten Privatkassen übernommen. Es sind 3 Sitzungen im Abstand von 6 Wochen notwendig.

GD Hyaloronsäureunterspritzung und Botox

Wir bieten Hyaloronsäurebehandlungen mit den hochwertigen Präparaten der Firmen Juvederm (Voluma, Volbella, Volift), Galderma (Restylane und Emmervel) und der Firma Merz (Belotero) an. In der Praxis wird sowohl die klassische spitze Injektion als auch die Injektion mittels der neuen Pixel-Nadel (stumpfe Injektionstechnik) durchgeführt. Die angewendeten Techniken umfassen die klassische Faltenunterspritzung, Faltenkorrektur sowie Gesichtsmodellierung durch "liquid-lifting". Sehr beliebt sind auch die Skinbooster Sitzungen zur Verbesserung der Hautstruktur. Bei Botulinumtoxin arbeiten wir sowohl mit Vistabel der Firma Juvederm und Bocouture der Firma Merz.

Bitte beachten Sie, dass ein optimales Ergebnis nicht mit einer einzigen Sitzung erzielt werden kann. Oft ist es sinnvoll, verschiedene Techniken zu kombinieren, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Da sich die Haut und der Körper konstant verändern, sollte man wiederholte Anwendungen zur Erhaltung des erreichten Ergebnisses einplanen.

Volumenaufbau und Faltenkorrektur durch Collagen Stimulation

(Ellansé von Sinclair)

Wir freuen uns, Ihnen nun auch den neuartigen, aufpolsternden Füllstoff Ellansé der Firma Sinclair anbieten zu können. Ellansé ist eine gelartige Substanz, die wie Hyaloronsäure gespritzt wird. Das füllende Gel basiert auf dem Stoff Polycaprolacton (PCL) einem weichen, medizinischem Polymer, der vollständig vom Körper abgebaut werden kann. Ellansé wird in der ästhetischen Medizin sowohl zur Aufpolsterung von Falten als auch zur Volumenerhöhung und zur Konturierung eingesetzt.

Der Filler wirkt durch seine kollagenproduzierende Eigenschaften. Ellansé führt zur gesteigerten Kollagenproduktion, ein Strukturprotein, das für Spannkraft und Fülle der Haut sorgt. Das gebildete Kollagen hält die Haut frisch und straff.

Radiofrequenzbehandlung zur nichtinvasiven Faltenbehandlung und -prophylaxe

Nutzen Sie unser Angebot zur nichtinvasiven, radiofrequenzunterstützten Hautstraffung. Diese hautstraffende Methode lässt sich jederzeit durchführen, da man keine Einschränkung durch Sonneneinstrahlung hat.

Kosmetisches und Chirurgisches Mikroneedeling

Wir freuen uns, Ihnen nun auch ergänzend zu unseren Peeling - und Laserangeboten das Mikroneedeling mit dem hochwertigen Skin Nutrition Pen anbieten zu können, der der gängigen Rollwalzentechnik deutlich überlegen ist. Durch die Stimulation der hauteigenen Collagenproduktion können Falten, Narben und Schwangerschaftsstreifen geglättet und gemindert werden. Die Haut wird von innen heraus regeneriert und erscheint straffer und ebenmäßiger. Unterstützend können so hochwertige Wirkstoffe, wie z.B: Therapeia Produkte von SkinNutrition in die Haut eingebracht werden.

Dr. med Almuth Bernert-Köhler
Fachärztin für Haut-
und Geschlechtskrankheiten
Magistra in Public Health (MPH)